Craniosacral Therapie

Die Craniosacral Therapie ist eine ganzheitliche Körperarbeit. Ihre Wurzeln finden sich in der Osteopathie. Die beiden Pole Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) bilden mit den Gehirn- und den Rückenmarksmembranen eine Einheit, in welcher die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (liquor cerebrospinalis) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. Veränderungen in diesem System geben mir die nötigen Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen Strukturen. Durch achtsame Berührungen und feine Impulse wird die Selbstregulierung des Organismus eingeleitet und Spannungen können aufgelöst werden. Die Craniosacral Therapie unterstützt die Selbstheilungskräfte und kann zu tiefer Entspannung führen.

Die Behandlung findet bekleidet auf der Behandlungsliege statt. Je nach Situation kann auch im Sitzen (z.B. bei Schwangerschaft) oder in Bewegung (z.B. im Spiel bei Kindern) behandelt werden.

​Die Craniosacral Therapie kann bei folgenden Beschwerden und in jedem Alter unterstützend wirken:​

  • Asthma / Atembeschwerden

  • Depression / Burnout-Syndrom / Erschöpfungszuständen

  • emotionale Schockzustände

  • Gelenkschmerzen

  • Hormonstörungen

  • Hyperaktivität / ADHS / Nervosität

  • Konzentrations- und Lernschwierigkeiten

  • Kopfschmerzen / Migräne

  • Menstruationsbeschwerden

  • Schlafstörungen

  • Schleuder- und Sturztrauma

  • Kinderwunsch

  • Schwangerschaftsbegleitung, vor und nach der Geburt

  • Stärkung des Immunsystems

  • Stress

  • Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall

  • Rückenschmerzen / Bandscheibenvorfall 

  • Tinnitus / Schwindel

  • Verdauungsproblemen

  • Zahn- und Kieferproblemen / kieferorthopädische Begleitung / Zähneknirschen

  • ... und vieles mehr

Die Craniosacral Therapie ersetzt keinen Arztbesuch, kann aber eine hilfreiche Ergänzung und wertvolle Unterstützung sein.